Erfolg bei der Agrarolympiade
Landwirtschaftsschule Erding sahnt in Wasserburg drei Pokale ab

Ein Höhepunkt während der Zeit an der Landwirtschaftsschule ist die Agrarolympiade.

Im März 2019 traten in der Badria-Halle in Wasserburg Landwirtschafts- und Hauswirtschaftsschulen aus Oberbayern und Niederbayern sowie die Höhere Landwirtschaftsschule aus Rotthalmünster in sportlichen Wettbewerben gegeneinander an. Neben den Turnieren im Völkerball der Mädels und beim Hallenfußball der Burschen gab es Wettkämpfe in Kegeln und Tischtennis. Auch die Landwirtschaftsschule Erding hat sich beteiligt und äußerst erfolgreich abgeschnitten.
Die Königsdisziplin
In der Königsdisziplin Hallenfußball überzeugten die Erdinger bereits in der Vorrunde mit vier Siegen und 13:3 Toren gegen die Landwirtschaftsschulen aus Rosenheim, Fürstenfeldbruck, Holzkirchen und Traunstein. Im Halbfinale setzten sie sich gegen Pfaffenhofen klar mit 3:1 durch. Auch das Finale gegen die Höhere Landwirtschaftsschule aus Rotthalmünster war mit einem 3:1 eine einseitige Angelegenheit und der Siegerpokal die verdiente Belohnung.
Völkerball, Kegeln und Co
Im Völkerball konnten die Damen im kleinen Finale um den 3. Platz die Hauswirtschaftsschule aus Töging besiegen und so einen weiteren Pokal mit nach Hause nehmen. Beim Kegeln waren 18 Mannschaften am Start und die Mannschaft vom ersten Semester aus Erding belegte einen 9.Platz. Im Tischtennis unterlagen bei insgesamt 15 Teilnehmerteams zwei Mannschaften aus Erding nach erfolgreicher Vorrunde erst im Halbfinale. Am Ende konnte dann das siegreiche Team im kleinen Finale einen Pokal mit nach Hause nehmen, während die zweite Mannschaft den vierten Platz belegte.
Lohn für die Erfolge
Nach Abschluss der sportlichen Wettkämpfe wurde am Abend im Gasthaus Sanftl in Eiselfing mit den anderen Landwirtschaftsschulen gemeinsam der Semesterabschluss bzw. das Ende der Abschlussprüfungen gefeiert.